Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

EARSandEYES
BRAND TALK: Die universelle Sprache der Markenkommunikation

Gibt es die universelle Markensprache?

Hallo Vorname Nachname,

Markenkommunikation ist seit jeher im Wandel, doch nie zuvor gestaltete der Konsument das Bild einer Marke so aktiv mit wie heute – Social Media und Co. sei Dank. Das stellt auch die Markenforschung vor neue Herausforderungen. Im ersten Teil unserer Serie „Markenforschung“ umreißt EARSandEYES Client Service Director Esther Hestermann die Gestalt zeitgemäßer Markenkommunikation und begibt sich auf die Suche nach deren universeller Sprache.

Auch er kennt sich mit Marken aus: Stephan F. Rebbe, Gründer der Kolle Rebbe Werbeagentur und des Beratungsunternehmens Oneninesixone, eröffnet uns im Kurzinterview seine Perspektive auf zentrale Aspekte der Markenführung. Es geht um Werte und Opportunismus, die „Nummer mit der Haltung“ – und die Frage, warum veganer WC-Reiniger die Welt nicht retten wird.

Und Marke zum Dritten: Rechtzeitig zum Sommer spendierte Unilever seiner Speiseeismarke Langnese Cremissimo ein neues Verpackungsdesign. Es soll unter anderem die positive Markenwahrnehmung stärken und jüngere Konsument*innen ansprechen. Konnte der Hersteller seine ehrgeizigen Kommunikationsziele erreichen? Das haben wir in einer Eigenstudie mit unserem Pretesting-Tool kvest Design untersucht.

Viel Spaß mit unserem Newsletter wünschen Ihnen

Ihre Susanne Maisch & Frank Lüttschwager
Geschäftsführende Gesellschafter, EARSandEYES

Aktuelle Inhalte für Sie

BRAND TALK: Die universelle Sprache der Markenkommunikatio BRAND TALK: Die universelle Sprache der Markenkommunikation

Esther Hestermann umreißt die Grundlagen zeitgemäßer Markenkommunikation.
Stephan F. Rebbe: "Mündige Kunden durchschauen den Opportunismus" Stephan F. Rebbe: "Mündige Kunden durchschauen den Opportunismus"

Stephan F. Rebbe erklärt, was Konsument*innen heute von Markenkommunikation erwarten.
Sexy Eis?! So beurteilen Konsumenten die neue Cremissimo-Verpackung Use Case: Verpackungs-Relaunch kurzfristig absichern mit kvest Design

Mit automatisierter Forschung schnell zum aussagekräftigen Ergebnis: ein Eis-Case

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen? Dann leiten Sie ihn gern weiter!

Haben Sie ihn selbst weitergeleitet bekommen? Dann melden Sie sich gern unverbindlich unter diesem Link an.

Sie haben Kritik, Feedback oder Anregungen? Schreiben Sie uns einfach – wir sind gespannt!

Neues von EARSandEYES auch im Sozialen Web

EARSandEYES auf XING folgen
EARSandEYES auf LinkedIn folgen
EARSandEYES auf Twitter folgen

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

EARSandEYES GmbH

Adrian Neumann
Oberstraße 14B
20144 Hamburg

Tel.: 040 822240240
Mail: an@earsandeyes.com

Geschäftsführer: Susanne Maisch, Frank Lüttschwager

Registergericht: Amtsgericht Hamburg
Handelsregistereintrag: Ears and Eyes GmbH, HRB 76621
Umsatzsteuer-Identifikationsnr.: DE 812919940